Verdicchio-Extremisten

Fattoria Coroncino - Familie Canestrari

'NDO ARIVO METTO ‘N SEGNO‘ steht auf dem Rückenetikett der Weine der Fattoria Coroncino. Das ist italienisch wie man es in Rom spricht und bedeutet ‘Wenn ich erscheine, setze ich ein Zeichen‘. Und das tat Lucio Canestrari mit seinen Weinen. Er setzte Zeichen und zwar kompromißlos und markant. Leider verstarb Lucio Canestrari am 4. November 2021 viel zu früh im Alter von nur 62 Jahren. Sein Werk lebt fort. Sein Sohn, Valerio Canestrari, ändert aus gutem Grund nichts an dem, was sein Vater gemacht hat. Er läßt die Trauben extrem lange reifen. Für die Selektion ‘Gaiospino‘ findet die Lese oft erst Ende Oktober statt. Und auch die Trauben für seine beiden Weine ‘einfachen‘ Weine reifen länger als bei den meisten seiner Kollegen. Das Resultat sind füllige, dichte und extrem konzentrierte Weine mit hoher Gradation. Aber – und das ist das faszinierende –, sie sind immer angenehm zum Trinken. Nie schwer und vordergründig füllig. Im Gegenteil: Es sind facettenreiche Tropfen, die neugierig machen, denn jeder Schluck bringt neue Geschmackserlebnisse. Sie zeigen jeder auf seine Art, dass der Verdicchio eine der interessantesten autoktonen italienischen Weißweinsorten ist.

Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Hersteller
Trusted Shops